Stellenangebote

/Stellenangebote
Stellenangebote 2017-12-13T15:03:57+00:00

Vielen Dank für Ihr Interesse am Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf.

Beim Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf (MZV) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle einer/eines

Sachbearbeiter/in im Bereich der Allgemeinen Verwaltung in Vollzeit mit einer Wochenarbeitszeit von 39 Stunden zu besetzen.

Der MZV Biedenkopf ist für die Einsammlung von Abfällen in 13 Kommunen mit rund 100.000 Einwohnern des Landkreises Marburg-Biedenkopf zuständig.

Wir verstehen uns als Dienstleistungsunternehmen bei dem Bürgerservice im Mittelpunkt steht.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere Tätigkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Beratung der Bürger
  • Änderungs- und Reklamationsbearbeitung
  • Sperrmüll
  • Gebührenveranlagung
  • Auswertungen des Behältermanagements
  • Widerspruchsbearbeitung
  • Ordnungswidrigkeitsverfahren
  • Gewerbliche Einsammlung / Wertstoffe
  • Kommunikation mit den Abfuhrunternehmen
  • Erstellung des Abfuhrkalenders
  • Korruptionsvermeidung

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Sie verfügen über

  • eine Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten und/oder ausreichende berufliche Erfahrungen in den genannten Bereichen
  • über eine rasche Auffassungsgabe und sind engagiert
  • eine sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise
  • gute PC-Kenntnisse, insbesondere in den gängigen MS-Office-Produkten und können sich schnell in eigene Computerprogramme einarbeiten (Behältermanagement, Ticketsystem)
  • Flexibilität und sind belastbar
  • Teamfähigkeit und haben Freude im Umgang mit Bürgern

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, schicken Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung (Bewerbungen per E-Mail sind nicht erwünscht) mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Januar 2018 an den

Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf, Hausbergweg 1, 35236 Breidenbach.

Bitte reichen Sie nur fotokopierte Bewerbungsunterlagen ohne Plastikhüllen ein. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt.

Auskünfte zu dieser Stelle erteilen Frau Reichel (06465/9269-15) oder Frau Seyfarth(06465/9269-13).