Am 29.01.2020 fanden im Verbandsgebiet des Müllabfuhrzweckverband Dreharbeiten der ARD statt. Im Rahmen des ARD Mittagsmagazins wird über ein hochaktuelles Thema berichtet, dass auch die Bürgerinnen und Bürger in unserem Verbandsgebiet beschäftigt.

Zum Thema: “Zuviel Altpapier sorgt für steigende Müllgebühren” begab sich das Kamerateam zusammen mit dem Verbandsvorsitzenden Christoph Felkl sowie der Geschäftsstellenleiterin des MZV, Anja Reichel, an verschiedene Drehorte, um Rede und Antwort zu stehen.

Kamerateam steht vor Berg aus Papiermüll

Das Thema Papierabfall ist hochaktuell.

Gedreht wurde unter anderem in Bottenhorn bei der Entleerung der Papiergefäße, in Gladenbach auf dem Marktplatz und am Papierumschlagplatz in Hachborn. Hier hat der Verbandsvorsitzende Christoph Felkl ein Interview gegeben und die Situation beim MZV dargestellt.

Verbandsvorsitzender Christoph Felkl äußert sich zum Thema.

Verbandsvorsitzender Christoph Felkl äußert sich zur Lage beim MZV.

Wir freuen uns, im Vorfeld für den Dreh ausgewählt worden zu sein – wir erhielten am 28.01. per Telefon die Anfrage der ARD und unsere Geschäftsstellenleiterin Anja Reichel sagte spontan zu.

Die Ausstrahlung fand am 31.01. um 13:00 Uhr im Rahmen des Mittagsmagazins der ARD statt.

Den Beitrag kann man hier auf der Seite der ARD ansehen. Einen Lesebeitrag der Tagesschau findet man hier.