Neustadt (Hessen) wird die 14. Mitgliedskommune

Nachdem die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Neustadt im Februar 2018 einstimmig den Beitritt zum Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf beschlossen hatte, stand am 16. Mai 2018 die Abstimmung der Verbandsversammlung des MZV an. Diese entschied positiv über die Aufnahme von Neustadt. Somit wächst der MZV auf 14 Mitgliedskommunen mit über 103.500 Bürgern.

Anja Reichel, Leiterin der Geschäftsstelle des MZV, äußerte sich erfreut nach der Abstimmung: „Der Verband versuchte seit Jahren eine Erweiterung zu erreichen und wir sind zufrieden, dass es mit Neustadt geklappt hat“. Auch der MZV Verbandsvorsitzende Christoph Felkl ist mit dem Ergebnis glücklich: „Wir haben unsere Vorzüge klar dargestellt und Neustadt einfach mit unserem Angebot überzeugt“. Neustadt wird die viertgrößte Mitgliedskommune des MZV und soll nach momentanem Stand am 1. Januar 2019 beitreten. Der Neustädter Bürgermeister Thomas Groll erklärt einen der Hauptanliegen für den Beitritt zum MZV: „Ein Verband hat viele Vorteile gegenüber einer kleinen Kommune. Am wichtigsten ist mir aber, dass wir mittelfristig Gebührenstabilität erreichen. Für die meisten wird es sogar Ersparnisse geben”.

Für die Aufnahme müssen viele Vorarbeiten aufseiten von Neustadt und des MZV getätigt werden. Das Anschreiben an die Bürger wurde bereits zugestellt. „Wir setzen auch auf die Mithilfe der Bürger, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen, denn wir müssen wissen, welche Gefäßgröße der Bürger möchte“, so Reichel. In den Anschreiben werden unter anderem auch Gefäßanzahl und Zustand erfragt. Um die Unterschiede in Behältergrößen und Abfuhrrhythmen genauer erklären zu können, werden am 6. Juni 2018  um 17:00 Uhr im DGH Momberg und um 19:00 Uhr im Historischen Rathaus Infoveranstaltungen angeboten. Für den 12., 14. und 19. Juni sind im Rathaus in Neustadt in der Zeit von 15-19 Uhr individuelle Beratungsgespräche vorgesehen. Für die Bürger wird neu sein, dass jedes Abfallgefäß mit einem Chip versehen ist. Auf diesem Chip befindet sich lediglich eine Behälternummer, die bei der Leerung vom Müllfahrzeug ausgelesen wird. Personenbezogene Daten sind nicht gespeichert. Mit dem Auslesen der Chipnummer werden Uhrzeit und Datum der Leerung  an den Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf übermittelt. Erst beim MZV erfolgt die Zusammenführung der Leerungs- mit den Grundstücksdaten.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht den MZV zu kontaktieren

Mail: info@mzv-biedenkopf.de  Tel. 06465 9269-0